© 2020 Basketball Konstanz

  • BBKN

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Nachdem die Konstanzer Damen vier Niederlagen in Folge einstecken mussten, siegten sie am Sonntag 59:64 auswärts gegen den BV Villingen-Schwenningen - und das ohne Coach Maurice Ford und Topscorerin der Mannschaft Maria Vidovic, dafür mit starker Hilfe von Rückkehrerin Helena Linder (26 Punkte). Ziel von Assistant Coach Pablo war es, das Spiel durch gute Defense und Fastbreaks zu gewinnen. Dies gelang den Damen im erstem Viertel gut und sie konnten sich direkt mit 9 Punkten absetzen (11:20). Im zweiten Viertel machten die Damen vom BV viel Druck auf den Aufbau. Die Führung konnte nicht weiter ausgebaut werden und der Abstand blieb konstant (27:37). Nachdem in der 24. Spielminute Konstanz eine Auszeit nehmen musste, kam es zu einem selten gesehenen Fehler. Die Schiris machten eine fehlerhafte Anzeige. Die Damen des TV Konstanz konnten den Einwurf der Villinger Damen stealen und direkt einen Korb erzielen, allerdings war das der eigene. Daraufhin bekam der BV den Einwurf, stürmte auf die andere Spielseite und erzielte ebenfalls einen Korb - hier war es genauso der eigene. Das Spiel wurde unterbrochen, die Schiedsrichter berieten und der jeweilige gegnerische Kapitän bekam einen Korb zugesprochen. Anschließend wurde das Spiel wieder ordnungsgemäß auf die richtigen Körbe fortgesetzt. Ab diesem Moment spielten die Damen vom See aber hektisch und unkonzentriert. Die einfachsten Korbleger wurden verlegt und die Bälle vielen nicht ins Netz. Auch die Defense wackelte. Immer wieder konnten die Gegnerinnen frei zum Korb ziehen oder ungestört ihre eigenen Rebounds in der Offensive holen und so Punkt für Punkt aufholen, sodass es zum Ende des dritten Viertels 48:50 stand. Zu Beginn des letzten Viertels konnten die Damen des BV einen Fastbreak abschließen und anschließend landete ein Dreier im Netz. Die Gegnerinnen gingen erstmals mit 53:50 in Führung. Bis zur 39. Spielminute war das Spiel sehr ausgeglichen. Bei einem Spielstand von 59:58 blieben die Konstanzerinnen nervenstark und legten einen 6:0 Lauf hin und konnten so einen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten mit 59:64 nach Hause holen. Nächstes Wochenende ist spielfrei. Wir wünschen daher allen eine schöne Fastnacht! Am 29.2. gehts für die Damen auswärts gegen Böblingen weiter. Für Konstanz spielten: Linder, H. (26), Sanchez-Arribas, I. (9), Hamm, L. (9), Ladner, M. (7), Koch, J. (5), Kolb, L. (4), Janas, M. (2), Glock, J. (2), Göhring, S.


94 Ansichten