U14 verliert im Derby gegen Villingen-Schwenningen

Im ersten Auswärtsspiel der Saison mussten sich die Konstanzer Basketballer mit 67:90 gegen Villingen-Schwenningen geschlagen geben. Die Jungs um Trainer Peter Leidig starteten nervös in die Partie. Nach einem 8-Punkte Rückstand kämpften sie sich zurück und konnten das erste Viertel knapp für sich entscheiden. Ab dem zweiten Spielabschnitt machte sich die physischere Spielweise der Gastgeber auch auf der Anzeigetafel bemerkbar. Vor allem in der Verteidigung war man oft einen Schritt zu spät und lies zu viele einfache Punkte zu. Auch nach der Halbzeit setzten sich die Gastgeber immer wieder erfolgreich unter dem eigenen Korb durch. Auf der einen Seite fehlte notwendige Aggressivität beim Kampf um den Rebound und auf der anderen Seite führte eine unsichere Ballbehandlung häufig zu unnötigen Ballverlusten. Man war mit anderen Erwartungen angereist.

Am 7.11. um 15 Uhr steht in der Pestalozzihalle das nächste Heimspiel gegen den SV Tübingen an. Das Team wird die Zeit nutzen, um besser vorbereitet in die Partie zu gehen und am Ende seine Mannschaftsleistung zu steigern.


44 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen