• BBKN

Teamwork makes the dream work

Stark dezimiert und mit nur 8 Spielerinnen (davon 3 krankheitsbedingt angeschlagen) reisten die Damen am Samstag Abend nach Böblingen. Ins erste Viertel starten die Mädels stark und konnten direkt zu Beginn das Spiel der Gegnerinnen früh unterbrechen, einige Steals erobern und 11:18 in Führung gehen. Im zweiten Viertel änderte Böblingen die Strategie und wechselte zu einer Zonenverteidigung. Zum Anfang dieses Viertels konnten sich die Gegnerinnen dadurch wieder bis zum Ausgleich herankämpfen. Durch gutes Zusammenspiel in der Defense und einigen Steals konnten sich die Konstanzerinnen jedoch erneut absetzen und die Führung weiter ausbauen (27:42). Nach der Pause änderte sich nicht viel. Die Damen machten konsequent Druck in der Defense, und gaben den Gegnerinnen keine Chance, wirklich gefährlich zu werden (36:54). Im letzten Viertel gaben die Mädels noch einmal richtig Gas und zeigten, dass sie das das Spiel kontrollieren. Mit einem Endstand von 47:81 hatte an diesem Wochenende keiner gerechnet.  Einmal mehr beweisen die Damen, dass sie in die Oberliga gehören und an guten Tagen trotz Ausfällen kein Problem haben auch Spiele gegen Mannschaften im „Tabellenmittelfeld“ zu dominieren. So muss und sollte es weiter gehen, wenn die Konstanzer Damen in der Oberliga bleiben wollen. Auf eure Unterstützung beim nächsten Spiel am 7.3. um 16:45 freuen wir uns, wenn wir die direkten Konkurrenten aus Gerlingen in der Pestalozzihalle empfangen. Für Konstanz spielten: H. Linder (28), I. Sanchez Arribas (20), L. Hamm (14), M. Ladner (10), D. Miljic (4), M. Janas (3), J. Koch (2), J. Glock




0 Ansichten

© 2020 Basketball Konstanz