Mit Volldampf in die Endrunde: U12 kommt mit zwei sicheren Siegen nach Hause

Aktualisiert: 27. März

Nachdem unsere U12 ihre Vorrunde ohne Niederlage gewonnen hatte, passierte nach Weihnachten erstmal nichts mehr. Ein Spiel nach dem anderen wurde wegen Corona abgesagt und für die jungen Spieler gab es eine lange Durststrecke. Nun ging es endlich weiter und das Team fuhr hochmotiviert am 13.3. nach Schwenningen.


Das erste Spiel wurde gegen Rottenburg ausgetragen, die laut Basketball-Bund.net ebenfalls ihre Vorrunde gewonnen hatten. Rottenburg hatte gegen unsere U12 allerdings keinerlei Chancen. In allen Belangen waren die jungen Konstanzer überlegen und überzeugten durch Schnelligkeit und Treffsicherheit. 18: 102 für den TVK hieß das Endergebnis.


Im zweiten Spiel ging es gegen Villingen-Schwenningen. Hier wird seit Jahren gute Jugendarbeit geleistet und die Derbys sind immer spannend. Diesmal wurde aber schnell klar, dass auch VS chancenlos war, obwohl sie an Größe und Masse deutlich mehr zu bieten hatten. In der U12 ist Mann-Mann-Vereidigung vorgeschrieben. Man darf weder doppeln noch „Helpside“ oder gar Zone spielen. Diese Regelung umging VS ein ums andere Mal und riegelte den Weg zum Korb regelrecht zu. Davon ließen sich die Konstanzer aber nicht beeindrucken. Sie spielten geduldig um die Zone herum, bis sich doch eine Lücke auftat oder überrannten die Schwenninger mit Schnellangriffen. In der Mitte des Spiels gab es ein kurze Schwächephase was die Treffsicherheit anging. Hier ließen die jungen Konstanzer mehrfach Punkte liegen, weil ihnen die Konzentration oder die Kraft fehlte. Denn die Defense gegen körperlich überlegene Spieler verlangt stets vollen Einsatz. Daran soll in den nächsten zwei Wochen noch gearbeitet werden. Dennoch war der Sieg nie gefährdet und es hieß am Ende 27: 79 für den TVK.

In zwei Wochen fährt das Team nach Reutlingen zum nächsten Endrundenturnier. Hier warten zwei schwere Gegner auf den TVK: Reutlingen und Tübingen. Aber wie immer wird die Mannschaft alles geben.


Für den TVK spielten: Gregor Bohna, Theo Geiger, Marlon Lauermann, Louis Müller, Noa Müller, Aren Mücen, Michl Salfeld, Johann Schlossarek, David Schmidt, Lukas Weiß. Coach: Christiana Rosenberg-Ahlhaus




37 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen