© 2020 Basketball Konstanz

  • BBKN

Konstanzer Herren beinahe am Ziel

Die Konstanzer Herren haben die Tür zum Aufstieg ganz weit aufgestoßen. Ein souveräner Sieg und eine gleichzeitige Niederlage des Verfolgers bringen Konstanz in eine ideale Ausgangsposition drei Spieltage vor Schluss.

Gegen die Titans aus Stuttgart zeigten die Konstanzer erneut ihr enormes Potential und gewannen souverän mit 91:60. Die Stuttgarter hielten lange Zeit gut mit und brachten den Ball immer wieder unter den Korb. Nach einer 18-Punkte Führung zur Pause kämpften sie sich so bis zum letzten Abschnitt auf 14 heran, ehe ihnen gegen Ende die Luft ausging.

Bei Konstanz punkteten gleich fünf Spieler zweistellig, zwei weitere Spieler steuerten 9 Punkte bei. Diese Tiefe im Kader war am Samstag Abend ein entscheidender Faktor.

Vor ca. 100 Zuschauern kam es zudem zu einem Wiedersehen mit dem ehemaligen Head Coach der Konstanzer Roger Washington, der inzwischen das Team aus Stuttgart trainiert.

Währenddessen erlitt Derendingen eine überraschende Niederlage gegen sieben Tübinger. Der ehemalige Schwenninger Daniel Zacek, letztes Jahr in der U16 schon Deutscher Vizemeister mit Tübingen, traf unglaubliche 9 Dreier und machte damit den Weg für den Konstanzer Aufstieg frei.

Für Konstanz spielten: Asamoah (9), Bratina (18), Dierenbach, Dotzauer (5), Ettlinger (11), Foth (16), Gugenheimer, Manderla (11), Mayer (12), Osterwalder (9), Schock

1 Ansicht