top of page

Jetzt geht es um den Abstieg

Am Sonntag spielten die Oberliga-Damen des TV Konstanz auswärts gegen die Steinenbronn Beasts. Das vorletzte Saisonspiel endete mit einer Konstanzer Niederlage von 76:57.

Bereits direkt zu Beginn stand die Konstanzer Leistung am Sonntagabend in Steinenbronn unter keinem guten Stern: Die D1 verpassten den Start und kassierten binnen vier Minuten ganze 15 Punkte. Dementsprechend fiel das Zwischenergebnis des ersten Viertels mit 26:12 für Steinenbronn aus.  Schnell wurde ersichtlich, dass die Konstanzer Zonenverteidigung Defizite aufwies, woraufhin sich eine Umstellung zur Mann-Mann-Verteidigung als deutlich effektiver herausstellte. Weiterhin verlegten die Konstanzer Damen aber wichtige Punkte unter dem Korb und ließen den Steinenbronnerinnen zu viele Dreier-Würfe zu. Deshalb entschieden diese auch das zweite Viertel deutlich für sich und der Halbzeitstand betrug 45:25. Mit etwas besserer Konzentration gelang es der Konstanzer D1 dann das dritte Viertel zu gewinnen (59:42), wobei dennoch nach wie vor Probleme bei sowohl Offensiv- als auch Defensivrebounds da waren. Obwohl die Damen auch im letzten Viertel weiter kämpften und keine schlechte Leistung erbrachten, konnten die Steinenbronn Beasts das Spiel mit einem Endstand von 76:57 deutlich für sich entscheiden.

Durch die Niederlage steigert sich nochmals die Spannung für das letzte Saisonspiel am nächsten Sonntag, dem 21. April, um 15 Uhr  in der Pestalozzi-Halle, wenn es um den Abstieg geht. Gewinnt die D1 des TV Konstanz gegen den VfL Waibligen, ist der Klassenerhalt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gesichert. Bei einer Niederlage hingegen steigt das Konstanzer Team sicher in die Landesliga ab. Umso mehr würden sich die Damen 1 daher über zahlreiche Unterstützung auf der Zuschauerseite freuen.

Für Konstanz spielten: Göhring, S. (4), Haake, M. (5), Hayer, A., Janas, M. (10), Kolb, L. (15), Kranke, P. (11), Ketzer, C. (7), Kümpers, M., Özkan, D. (5).




97 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Ball bleiben

Halfway

Comments


bottom of page