© 2020 Basketball Konstanz

  • BBKN

H1 unterliegt Karlsruhe nach tollem Kampf

20 Sekunden vor Schluss hatte Konstanz bei Stand von 80:82 mit einem Dreierversuch die Chance zur Führung. Dass es überhaupt dazu kam, hatten viele in der Halle nicht mehr für möglich gehalten.

Zu groß schien die Hypothek nach einem 14:4 Lauf der Gäste am Ende der ersten Halbzeit. Dazu kam eine mehr als strittige 25. Spielminute: innerhalb von 2 Sekunden pfiff der Schiedsrichter zwei technische Fouls gegen Edi Foth und verwies ihn damit der Feldes. Direkt im nächsten Angriff verletzte sich dann Johannes Mayer, der nicht mehr weiterspielen konnte. Das Spiel schien gelaufen, besonders da Karlsruhe ohnehin schon tief auf den großen Positionen besetzt war. Doch unermüdliche Konstanzer zeigten daraufhin zu fünft einen tollen Fight und blieben bis zuletzt dran – auch wenn der entscheidende Wurf dann leider sein Ziel verfehlte.

Zu den Spieler, die in die Bresche sprangen, gehörte auch der erst 16jährige Michael Igwenazor. Noch nicht einmal 4 Jahre trainiert er mit dem orangefarbenen Ball, spielte in keiner Jugendoberliga und stand in keiner Auswahlmannschaft – und doch glänzte er am Samstagabend und erzielte 10 Punkte für die Konstanzer. Egal ob gegen größere Spieler in Korbnähe oder per Distanzwurf, das Publikum feierte jeden seiner Körbe.

Die Konstanzer versuchen gleich nächste Woche ihren kleine Niederlageserie zu Hause zu stoppen. Das Spiel findet um 19 Uhr am 10.11. statt. Vorsicht: Spielhalle ist ausnahmsweise die Paradieshalle Konstanz! Das Team freut sich auf die Unterstützung der Fans!

Für Konstanz spielten: Asafi, De Frenes (6), Igwenazor (10), Ettlinger, E. (21), Gugenheimer (8), Bratina (25), Foth (3), Mayer (7)

0 Ansichten