© 2020 Basketball Konstanz

  • BBKN

Endlich wieder ein Sieg

Dieser Sieg am Samstag Abend war für die Konstanzer Basketballer enorm wichtig. Mit 75:72 setze sich das Team gegen den USC Freiburg durch. Mit diesem Sieg schieben sich die Konstanzer zunächst einmal vor Karlsruhe, Wieblingen und die bereits als Absteiger feststehenden Heidelberger auf den 11. Platz in der Tabelle.

Schon in den ersten Minuten zeigte sich, dass es ein enges Spiel werden würde. Die Konstanzer gingen zur Mitte der ersten Viertels in Führung, konnten diese aber nie auf mehr als 8 Punkte (13. Minute, 29:21) ausbauen. Die Freiburger blieben kontinuierlich in Schlagdistanz. So konnten sie im dritten Viertel sogar einmal selbst in Führung gehen (24. Minute, 45:48). Die Antwort auf die Freiburger Führung gab dann aber eindrucksvoll Matej Bratina: er erzielte 12 Konstanzer Punkte in Folge, 9 davon durch Dreier. Mit insgesamt 33 Punkten war er einmal mehr Matchwinner für die Heimmannschaft.

Das Spiel blieb spannend bis zum Schluss und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Trotz zwei unsportlichen und einem technischen Foul in den letzten vier Minuten behielten die Konstanzer aber die Nerven und brachten den Sieg über die Zeit. Konstanz profitierte in dieser Phase auch von der schwachen Freiwurfquote der Gäste, die allein in den letzten vier Minuten nur 8/17 Versuchen trafen. Mit diesem Sieg im Rücken fahren die Konstanzer am kommenden Samstag motiviert nach Schwäbisch Hall, um sich für die bittere Heimspielniederlage zu revanchieren.

0 Ansichten