top of page

Deutlicher als es eigentlich war

In den letzten Minuten konnte sich die U14 aus Konstanz mit 78:60 gegen die Gäste aus Kirchheim durchsetzen


Die Gäste von der Teck gaben von erster Minute an Gas und überrumpelten die Schar vom See mit 4:8 und erzwangen eine frühe Timeout. Die Intensität mit dem Team Konstanz gegen die Gäste hielt, würde nach Trainer Jüfan Geiger nicht für einen Sieg genügen. Das musste sich ändern. Gesagt, getan. Das erste Viertel endete mit 24:10. Doch gewonnen war das Spiel noch lange nicht. Viertel um Viertel, angeführt von Yannick Schmauder, der 24 Punkte erzielte und durch sein aggressives Offensivspiel unsere Spieler mit Foul Trouble auf die Bank verwies, kämpften sich die Gäste heran. Den längeren Atem hatte aber das Team um Henri, Lukas und Zlatko, die auch in der Crunchtime auf Reserven zurückgreifen konnten.


Kommende Woche am 18.3. wird das letzt Spiel der Saison in der Pestalozzihalle gegen die Böblinger Panthers ausgetragen


Für Konstanz spielten: Cardor Luis, Chernev Zlatko, Erdmann Henri, Geiger Matilda, Geiger Theo, Heier Tim, Köllö Emil, Niemann Zeno, Sahin Taha, Schien Emil, Weiss Lukas




141 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Ball bleiben

Comments


bottom of page