• BBKN

Damen unterliegen zum Auftakt in Schwäbisch Hall

Obwohl der ein oder andere in den vergangenen Monaten Corona bedingt noch seine Zweifel daran hatte, starteten die Konstanzer Oberliga Damen am Samstag gleich mit der längsten Auswärtsfahrt nach Schwäbisch Hall pünktlich in die diesjährige Saison. Mit insgesamt neun Spielerinnen war der Kader zwar kleiner als gewohnt, trotzdem erwähnte Coach Maurice in einer kurzen Ansprache vor dem Spiel stolz, dass sich das Team bei den Schwierigkeiten in den vergangenen Monaten gut gehalten habe.

Mit einem holprigen Start für die Konstanzer Starting Five, die aus Larissa Hamm, Mona Janas, Jule Glock, Irene Sanchez Arribas und Lina Menck bestand, begann das erste Viertel des Spiels, an dessen Ende die Damen nur wenige fünf Punkte erzielen konnten, was vor allem Fehlpässen und Unkonzentriertheit geschuldet war. So nahm das erste Viertel mit einem Punktestand von 15:5 sein Ende. Im darauffolgenden zweiten Viertel zeigten die Konstanzer Mädels dann dass sie jetzt erst richtig im Spiel angekommen sind. Vor allem Julia Koch glänzte durch ihre Fastbreaks mit drei Körben in Folge. Leider fehlte seitens der Konstanzerinnen auf dem Spielfeld aber noch das nötige Tempo und so entschied Schwäbisch Hall trotz einem von Larissa Hamm in letzter Sekunde perfekt umgesetzten Dreier das zweite Viertel mit einem Endstand von 17:13. Vor allem dank guter Werferinnen dominierten die Damen aus Schwäbisch Hall in der Halbzeit also mit 32:18 Punkten.

Im dritten und bekanntlich schwächsten Viertel scheiterten die Konstanzer Damen dann leider an Defiziten in der Defense und mussten zu einfache, ärgerliche Punkte von Schwäbisch Hall in Kauf nehmen. Einige schöne Abschlüsse gab es allerdings doch und das vor allem auchvon Neuzugang Aurélie Roy. Das dritte Viertel endete schließlich mit einem Dreier von Lina Menck und mit 22:12 für die Schwäbisch Haller. Im letzten Viertel war eindeutig sichtbar,dass die Konstanzerinnen nochmal alles gaben, was der ausgeglichene Endstand mit 15:15 unter Beweis stellt. Für einen Sieg hat es am Ende aber leider nicht gereicht und die Konstanzer Damen mussten mit 69:45 Punkten das Spielfeld verlassen. Insgesamt war die erbrachte Leistung neben einigen sehr guten Aktionen noch ausbaufähig, Coach Maurice merkte an, dass vor allem noch an der Offense gearbeitet werden muss.

Das nächste Spiel findet am 17. Oktober erneut auswärts gegen die Titans des TuS Stuttgart statt.

Für Konstanz haben gespielt Menck,L. (11), Koch,J. (10), Sanchez Arriba,I. (9) , Hamm,L. (7), Roy,A. (6), Glock,J. (2), Janas,M., Miljic,D., Göhring,S.


134 Ansichten

© 2020 Basketball Konstanz