© 2020 Basketball Konstanz

  • BBKN

Konstanzerinnen gewinnen 61:70 nach Verlängerung


Bisher ungeschlagen starteten die Damen aus Konstanz am Sonntagabend Richtung Weingarten. Da die Gegner bisher nur ein Spiel, dieses knapp, gegen die Tabellenzweiten aus Göppingen verloren hatten, waren sie von den Konstanzerinnen schwer einzuschätzen.

Die Mädels vom See starteten langsam und mit nur zwei Treffern in die Partie, wohingegen die junge Mannschaft aus Weingarten im ersten Viertel direkt vier Dreier im Konstanzer Korb versenkte. 16:5 nach dem ersten Viertel. Mehr als ein schlechter Start.

Dieser Schlag ins Gesicht weckte das Team aus Konstanz allerdings auf. Die Defense wurde auf full court man to man umgestellt. Kontanz schlug zurück. Die Gegener konnten ihre Offense nicht sauber durchspielen, waren überfordert mit der Verteidigung über das ganze Feld und erlaubten denKonstanzerinnen einige Steals und Punkte. 29:32 zur Halbzeit.

Viele Fouls im Dritten Viertel führten zu häufigen Spielunterbrechungen. Die Damen konnten ihren Zug vom zweiten Viertel nicht ausbauen. Insgesamt sehr ausgeglichene zehn Spielminuten (38:45).

Im vierten Viertel wurde es spannend. Bis zur 36. Spielminute konnten die Damen ihre Führung auf einen zehn Punkte Vorsprung ausbauen. Dann kippte das Spiel. Das Team aus Weingarten hatte den Heimvorteil für sich, die Zuschauer raubten den Konstanzerinnen die Konzentration. Die Shotclock wurde von den gegnerischen Fans falschruntergezählt, wodurch einige Würfe zu schnell genommen wurden. Noch drei Minuten Spielzeit auf der Uhr, 46:56 auf dem Spielbogen. Auf diesen fast greifbaren Sieg folgten drei Dreier der Gegnerinnen. Noch sechs Sekunden auf der Uhr aber ein Spielstand von 58:58. Konstanz hatte Ballbesitz, konnte aber den Wurf in der letzten Spielsekunde nicht verwandeln.

Es ging in die Verlängerung. Die Anspannung war groß. Es war unser Spiel, das wir nicht verlieren wollten. Bis zum Ende wurde auf dem Feld gekämpft und von der Bank angefeuert, um die Kommentare der Fans aus Weingarten, die mehr als unter der Gürtellinie waren, zu übertönen und den Mädels auf dem Court Mut zu machen. Am Ende ging es gut aus und die Mädels konnten einen weiteren Sieg (61:70) nach Hause an den See bringen und stehen somit weiterhin ganz oben in der Tabelle. ​ Wir freuen uns auf viel Unterstützung beim Heimspieltag am kommenden Samstag (24.11.) um 16:45 gegen Ulm!

Für Konstanz spielten: ​Burkhart, Glock (1), Hamm (9), Janas (14), Jareno Moreno (2), Koch (14), Menck (10), Miljic, Papanikolaou, Rams, Sanchez Arribas (4), Vidovic (16)

1 Ansicht