© 2020 Basketball Konstanz

  • BBKN

Konstanz hält in Stuttgart 35 Minuten lang mit

Der Start in den Spieltag verlief nicht gerade glücklich. Wohl durch das verlängerte Wochenende gab es sehr viele Staus auf etlichen Autobahnen. So traf es auch die Mädels vom See - die Fahrt dauerte fast doppelt so lang wie geplant. Total nervös, ob man es überhaupt pünktlich schaffen würde, saßen alle im Auto. Dazu kam, dass J. Glock mit ihrem Auto einen elektrischen Defekt unterwegs hatte und das Team auf sie verzichten musste. So fehlte eine starke Defensespielerin und Rebounderin.

Die Konstanzerinnen starteten trotz dem Trubel gut in das Spiel. Das Einwurfsystem klappte direkt für den ersten Korberfolg. Das erste Viertel war insgesamt sehr ausgeglichen und die Mädels vom See führten mit 12:11. Gleich zu Beginn des zweiten Viertels konnte der Vorsprung zunächst ausgebaut werden. Der TV Konstanz führte zwischendurch mit sieben Punkten. Doch dann kippte das Viertel leider und vor allem die Offensive-Rebounds durch die grossen Mädels von Stuttgart machten den Konstanzerinnen das Leben schwer und sie lagen als Konsequenz zur Halbzeit 22:28 hinten.

Im dritten Viertel machte der TV Konstanz dann wieder mehr Druck in der Defense und versuchten das Spiel erneut schnell zu machen. Durch den Druck machte Stuttgart weniger Körber, doch leider hatte der TV Konstanz selbst zu wenig Erfolg am Korb. Ein Viertel mit wenigen Punkten - so stand es vor dem entscheidenden Viertel 28:36. Festentschlossen das Ruder noch herumzureissen, begann das Viertel gut und es war nur noch ein Abstand von fünf Punkten fünf Minuten vor Schluss. Doch dann kam die Aufregung, die Konzentration schwand und es kam leider zu einem Turnover nach dem anderen. Leichte Korbleger und Schnellangriffe machte es Stuttgart am Ende leicht, den Vorsprung stark auszubauen und es war kaum zu glauben, dass es am Ende 61:36 für Stuttgart stand.

Die Mädels am See nehmen sich für die nächsten Spiele vor mehr an sich zu glauben und hoffen endlich auf den ersten Sieg am kommenden Wochenende in der Pestalozzihalle gegen starke Gegner aus Heidenheim. Wir freuen uns auf eure Unterstützung! Spielbeginn ist um 16:45 Uhr.


Es spielten: J. Koch (5), L. Hamm (12), M. Haake, M. Ladner (1), L. Menck (1), A. Iseini (4), M. Vidovic (11), D. Miljic (2)




66 Ansichten