• BBKN

Konstanz gibt Sieg gegen Böblingen her

Ein weiteres Spiel in der Konstanzer Pestalozzihalle endete für die Damen am vergangenen Wochenende ohne Sieg. Gegen die Böblingen Panthers wäre dieser jedoch durchaus möglich gewesen. Träge starteten sowohl die Konstanzer als auch die Panthers ins Spiel: nach 6 Minuten Spielzeit ein Spielstand von 2:3 (7:10 nach dem ersten Viertel) war das Ergebnis. Besser lief es im zweiten Viertel, in dem die Konstanzer besser abschließen konnten und die Aufholjagd begann (24:26). Leider wurde den Damen wieder einmal das dritte Viertel nach der Pause zum Verhängnis. Die Damen aus Böblingen scorten mehrfach von der Drei-Punkte-Linie und die Mädels vom See schlossen zu hektisch ab, sodass in der Offense wenige Bälle durchs Netz fielen (32:43). Die Köpfe hingen, die Motivation sank. Das letzte Viertel war zwar das offensiv stärkste Viertel der Konstanzerinnen, aber leider auch das stärkste der Böblingen Panthers, sodass am Ende wieder aufgrund des verschlafenen ersten und dritten Viertels der Sieg an die Gegner ging (51:60). Selbst die beste Defense ist eben nur halb so gut, wenn in der Offense nach einem Viertel nur 7 Punkte zu Buche stehen. Diese Niederlage ist daher schwer zu schlucken. Gegen Villingen-Schwenningen (Platz 13) wollen die Mädels nächsten Samstag um 16:45 endlich an den Sieg gegen Heidenheim anschließen, die mit nur zwei Niederlagen auf Platz 5 der Tabelle stehen. Es spielten: M. Vidovic (14), M. Janas (9), I. Sanchez Arribas (8), L. Menck (5), L. Hamm (5), J. Koch (4), M. Haake (3), G. Meyer-Wiefhausen (2), J. Glock (1), D. Miljic, M. Ladner

0 Ansichten

© 2020 Basketball Konstanz