© 2020 Basketball Konstanz

  • BBKN

Konstanz auch auswärts ohne Probleme

Die Basketballer des TVK gewinnen auch ihr 6. Rückrundenspiel souverän gegen BBU 01 Ulm und bleiben somit weiterhin Tabellenführer der Oberliga. Vor der Partie gab es ein paar schlechte Nachrichten für die Konstanzer, denn mehrere Spieler meldeten sich auf Grund von Krankheit ab, darunter alle drei Aufbauspieler. Noah Manderla und Eduard Foth entschieden sich daraufhin doch noch mitzuspielen, obwohl sie die ganze Woche krank im Bett lagen. Entsprechend musste die Rotation angepasst werden. Das erste Viertel gestaltete sich sehr gut für die Männer vom See, besonders in der Verteidigung. Die junge Ulmer Mannschaft schaffte es gerade mal einen Punkt (in Zahlen: 1 Punkt) zu erzielen. Die Vorgabe des Coaches bereits in der 1. Halbzeit einen zweistellingen Vorsprung herauszuspielen wurde sehr schnell erfüllt, bereits nach dem ersten Abschnitt führte Konstanz 22:1. Im Laufe des zweiten Viertels stellte das Nachwuchsteam des Bundesligisten Ratiopharm Ulm ihre Verteidigung um. Nun zeigte sich das Fehlen eines Aufbauspielers bei den Konstanzern, denn die Spieler hatten sehr große Mühe im Spielaufbau. Immer wieder kam es zu leichtsinnigen Ballverlusten auf Seiten des TVK, wodurch der Vorsprung auf 19 Punkte zur Halbzeit schmolz. Konstanz reagierte zu Beginn der zweiten Hälfte mit einer Presse, um seinerseits Ulm unter Druck zu setzen. Nun mussten die Ulmer ihrerseits dem hohen Druck Tribut zollen und der Vorsprung wuchs auf über 30 Punkte. Das Spiel war danach entschieden, auch wenn das Spiel letzten Endes noch sehr viel höher zu Gunsten der Konstanzer hätte ausgehen können. Das Team muss sich jetzt schnellstmöglich wieder regenerieren, denn bereits am Samstag steht um 19 Uhr das nächste Heimspiel an. Zu Gast beim TVK wird der Tabellenachte RW Stuttgart sein.

Für den TVK spielten: Bratina (15), Dierenbach (9), Dotzauer (5), Ettlinger (5), Foth (6), Gugenheimer (4), Manderla (10), Mayer (6), Osterwalder (14)

0 Ansichten