• BBKN

D1 übertreffen gegen Böblingen eigene Erwartungen


Mit wenigen sechs Spielerinnen ziehen die Konstanzer Oberliga Damen am Samstag in das erste Heimspiel gegen den SV Böblingen. Für einen Sieg hat es nicht gereicht, das Ergebnis fällt aber immerhin besser aus als erwartet.

Aufgrund von Krankheitsausfällen und damit verbunden das Fehlen wichtiger Stammspielerinnen war die Einstellung für das erste Heimspiel in der Pestalozzi Halle allgemein mittelmäßig. Schnell kommt am Samstagnachmittag dann aber ein kleiner Hoffnungsfunke auf: Aus Böblingen sind ebenfalls nur sechs Spielerinnen angereist, was die Chancen zunächst auszugleichen scheint.

Das Spiel startet leider mit einem schwachen Viertel seitens der Konstanzerinnen, die sich gegen die starken Böblinger Werferinnen nur schwach durchsetzen können. Mit einem Stand von 8:25 war das erste somit auch das schwächste Viertel des Spiels. Das zweite Viertel hatte dann für die Damen vom Bodensee einen ansehnlicheren Ausgang mit 7:12 und die sechs Spielerinnen gehen einigermaßen zufrieden in die dringend benötigte Halbzeitpause.

Im dritten Viertel, das gewöhnlich den Ruf des schwächsten Viertels hat, erwiesen sich die Konstanzerinnen dann überraschend stark. Vor allem durch eine gute Verteidigung mit flinken Steals von Leonie Kolb, sicheren Rebounds von Dusanka Miljic und dem ersten von insgesamt zwei Dreier-Treffern von Irene Sanchez Arribas konnten die Oberliga-Damen dieses Viertel für sich entscheiden (18:17). Im letzten Viertel zeigte das Konstanzer Team weiterhin eine befriedigende Leistung (9:11). Zwar konnten die sechs Mädels das Spiel am Ende nicht für sich entscheiden, das Ergebnis fällt mit 42:65 auch laut Coach Maurice aber besser aus als erwartet.

Besser als Corona bedingt erwartet war zudem auch die Stimmung in der Halle. Die großzügige Unterstützung der heimischen Zuschauer hatte nämlich auch mit hochgezogenen Masken und Abstandseinhaltung ihre Wirkung, wofür das Team sehr dankbar war.


Für Konstanz spielten Sanches Arribas, I. (17), Janas, M. (10), Kolb, L. (10), Glock, J. (3), Miljic, D. und Göhring, S.


Planmäßig empfangen die Damen am 07.11. die ebenfalls noch sieglosen Schwenningerinnen um 16:45 Uhr in der Pestalozzi Halle. Unklar ist aktuell, ob das Spiel auf Grund der Corona-Zahlen überhaupt stattfinden kann. Stand heute vertritt der BBW jedoch die Regelungen, dass Spiele stattfinden dürfen, sofern keine Verdachtsfälle in den Mannschaften auftreten.




79 Ansichten

© 2020 Basketball Konstanz