• BBKN

Am Ende reicht es nicht für Konstanz

Die Konstanzer Herren haben den Klassenerhalt in der Regionalliga verpasst. Am Samstag Abend verlor das Team in Wieblingen und scheidet damit als 13. der Regionalliga zusammen mit Heidelberg/Kirchheim aus der Liga aus.

Die Konstanzer brauchten auf Grund des Siegs der Karlsruher im zeitgleichen Spiel einen Sieg mit 25 Punkten Vorsprung in Wieblingen. Obwohl die Konstanzer drei der vier Viertel für sich entscheiden konnten, reichte es am Ende auch nicht zum Auswärtssieg. 57:70 hieß es am Ende für die Konstanzer nach einem schwachen zweiten Viertel (8:27), das dem Team alle Siegchancen raubte.

Trotz einiger toller Siege stellte sich die Liga damit als eine Nummer zu groß für den nicht besonders tief besetzen Kader heraus. Ohne eigene Jugendspieler in der Mannschaft fehlte dem Kader die Breite, vor allem auch im Trainingsbetrieb. Entsprechend muss das Ziel für die kommenden Jahre sein, mehr und mehr Eigengewächse in die Mannschaft zu integrieren – ein Ziel, an dem der Verein nun seit geraumer Zeit arbeitet, das aber voraussichtlich erst in einigen Jahren erreicht werden wird. Nur so wird man als Amateurmannschaft auf diesem Niveau bestehen können.

Konstanz wird im kommenden Jahr wieder in der Oberliga Württemberg an den Start gehen und den Platz der Zuffenhausener einnehmen. Das Team aus dem Stuttgarter Vorort ereilte letztes Jahr das gleiche Schicksal wie dieses Jahr die Konstanzer: auf den Aufstieg 2017 folgte der Abstieg 2018, nun also der erneute Aufstieg. Eventuell gelingt den Konstanzer 2020 dieses Kunststück ebenfalls.

Das Team bedankt sich ganz herzlich bei allen Fans und Unterstützern der Saison 18/19!

5 Ansichten

© 2020 Basketball Konstanz