Home

Spielplan

Select Team:

M1 Ligaspiel

20.09.KON - STU91:82Info
27.09.HEI - KON86:89Info
04.10.GIE - KON68:89Info
11.10.KON - LIM68:81Info
18.10.KIT - KON91:74Info
26.10.KON - MAI84:77
01.11.CR2 - KON 
09.11.KON - ELC 
16.11.TÜB - KON 
22.11.KON - SWE 
29.11.HKH - KON 
07.12.KON - KAI 
13.12.TR2 - KON 
20.12.STU - KON 
11.01.KON - HEI 
17.01.KON - GIE 
24.01.LIM - KON 
01.02.KON - KIT 
07.02.MAI - KON 
15.02.KON - CR2 
21.02.ELC - KON 
01.03.KON - TÜB 
08.03.SWE - KON 
15.03.KON - HKH 
22.03.KAI - KON 
28.03.KON - TR2 

head.line neuer Sponsor

Konstanzer Basketball-Familie begrüßt einen neuen Partner
 
Im Sommer 2014 beschloss die Basketballabteilung des TV Konstanz, alle Teams von der U10 bis zur ersten Herrenmannschaft mit einheitlichen Trikotsätzen auszustatten. Möglich gemacht wurde dieses Vorhaben von einzelnen teils neuen Sponsoren, die jeweils einer Mannschaft den Trikotsatz finanzierten und somit Hauptsponsor eines Teams sind. Diese neuen Partner werden wir bis Weihnachten nach und nach vorstellen.
 

 
Beginnen wollen wir mit einem Sponsor, der gleich zwei Teams übernommen und somit einen wichtigen Beitrag für die Konstanzer Basketballfamilie geleistet hat:  head.line Hair.Beauty.Nails ist ab sofort nicht nur der exklusive Sponsor der ersten und der zweiten Frauen-Mannschaft, sondern natürlich auch der offiziell den Konstanzer Basketball-Fans empfohlene Friseurladen mit eigenem Kosmetik- und Nagelstudio.

Übrigens: Um die neue Partnerschaft zu feiern, haben sich unsere Ladies in den Räumen von head.line vom Angebot von Mihaela, Christian und ihrem Team überzeugt. Die Fotos dazu sind auf unserer facebook-page zu finden. Reinklicken lohnt sich.


   

Ifm Baskets Konstanz wollen passende Antwort geben

Nach zuletzt zwei Niederlagen gehen die ifm Baskets Konstanz favorisiert in das Heimspiel gegen Mainz.

ifm Baskets Konstanz – ASC Theresianum Mainz (Sonntag, 17:30 Uhr, Schänzlehalle). – Die schöne Serie ist gerissen. Nach drei Siegen zum Saisonauftakt, mussten die ifm Baskets Konstanz zwei Niederlagen einstecken. Kam die Niederlage gegen Limburg noch überraschend, so war die Auswärtsniederlage in Karlsruhe sicherlich irgendwo auch einkalkuliert, schließlich gilt Karlsruhe als Aufstiegsfavorit. Das Wichtigste für das Team von Trainer Grzegorz Flisnik wird nun sein, am Sonntag gegen den ASC Theresianum Mainz die passende Antwort zu geben.

alt

Unter normalen Umständen sollte das ein machbares Unterfangen für Konstanz sein. Mainz startete denkbar schwach in die Saison, hat nach fünf Spieltagen bisher nur einen Sieg auf der Habenseite und steht auf Platz zwölf in der Tabelle. Letztes Jahr noch ein Team im soliden Mittelfeld gewesen, konnten die Mainzer vor allem die Abgänge von Nico Brauner (nach Würzburg in die ProB) und Christian Zander (berufsbedingt) bisher nicht auffangen. Dazu kam eine äußerst schwierige Vorbereitung, in der bis drei Wochen vor Saisonbeginn nur zwei Spieler zur Verfügung standen. Auch wenn es die Ergebnisse nicht aussagen, verbesserten sich die Rheinhessen zuletzt aber. Denn auch diese Saison spielen natürlich einige Spieler in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, die exzellente Basketballer sind. Unter diesen ist weiterhin der Mainzer Star der letzten Jahre Philipp Schön. Obwohl er zunächst Anlaufschwierigkeiten hatte, kommt er bisher auf 10,8 Punkte pro Spiel (PpS). Einen besseren Schnitt kann der US-Amerikanische Neuzugang Vladimir Raymonvil vorweisen. Mit 14,8 PpS ist er der Spieler, der bei Mainz bisher für die meisten Punkte sorgt.

Weiterlesen: Ifm Baskets Konstanz wollen passende Antwort geben


   

Ifm Baskets zu Gast beim Tabellenführer

Nach der überraschenden Niederlage gegen Limburg möchten es die ifm Baskets nun beim Tabellenführer in Karlsruhe besser machen.

KIT SC Karlsruhe - ifm Baskets Konstanz (Samstag, 19:30 Uhr, KIT Sportinstitut). – Der Ball wollte einfach nicht mehr durch die Reuse fallen. Massenweise vergebene Würfe, gerade im letzten Viertel, kosteten den ifm Baskets Konstanz den Heimsieg gegen die EVL Baskets Limburg. „Es gibt eben solche Tage, an denen nichts rein fällt. Aber wir müssen uns diese Niederlage absolut selbst zuschreiben, weil wir einfach nicht unser Spiel durchgezogen haben“, lässt ifm Baskets-Manager Christian Lipski den vergangenen Spieltag Revue passieren. Ein wirklicher Beinbruch ist die Niederlage freilich nicht. Da die Panthers aus Schwenningen unter der Woche in Crailsheim verloren, ist nur noch ein Team in der Liga ungeschlagen: Der KIT SC Karlsruhe, nächster Gegner der ifm Baskets.

alt

Schon vor der Saison galten die „Gequos“ vom renommierten Karlsruher Institut für Technologie als der Topfavorit auf den Aufstieg in der Regionalliga Südwest. Diesen Vorschusslorbeeren konnten die Nordbadener jedoch nur bedingt gerecht werden. Zwar konnten sie ihre bisherigen drei Partien allesamt gewinnen, überzeugten dabei allerdings nicht immer. Vergangenes Wochenende wurden sie beispielsweise vom USC Heidelberg an den Rand einer Niederlage gebracht. Aus den letzten Jahren ist bekannt, dass das Team aus der Fächerstadt über einige sehr starke Spieler verfügt, dieses Jahr ist es aber ein Neuzugang, der den Unterschied macht.

Weiterlesen: Ifm Baskets zu Gast beim Tabellenführer


   

Konstanzer Basketballer wollen Serie ausbauen

Am Samstagabend empfangen die ifm Baskets Konstanz vor heimischem Publikum die EVL Baskets aus Limburg

ifm Baskets Konstanz – EVL Baskets Limburg (Samstag, 20:00 Uhr, Schänzlehalle). – Die ifm Baskets Konstanz haben einen perfekten Start hingelegt. Nach drei Spielen und drei Siegen grüßt das Team von Trainer Grzegorz Flisnik von der Tabellenspitze. Und das, obwohl zwei von den drei Spielen in fremden Hallen stattfanden und die Baskets einige schwerwiegende Ausfälle zu beklagen hatten. Das zeigt einerseits, dass die latente Auswärtsschwäche, mit denen sich die Konstanzer Basketballer letzte Saison herumplagten, überwunden und andererseits, dass der Kader eine beachtliche Tiefe aufweist und äußerst charakterstark ist.

 alt

Nun können die Fans diese Mannschaft wieder daheim in der Schänzle-Halle verfolgen, wo mit den Baskets Limburg ein tendenziell härterer Brocken als die beiden vergangenen Spiele wartet. Vergangene Saison formell eigentlich auf einem Abstiegsplatz, profitierten die Limburger von der Tatsache, dass aus der ProB keine Mannschaft in die Regionalliga Südwest abstieg und sind nun weiterhin in derselben Liga am Ball. Abstiegskandidat ist Limburg diese Saison allerdings nicht. Zwar verloren sie zwei der bisherigen drei Spiele, allerdings jeweils nur mit einem Punkt Unterschied. Somit sind die Hessen auf einem Niveau mit ihren bisherigen Gegnern wie dem MTV Stuttgart anzusiedeln, und wie stark das Team aus Stuttgart ist, wissen die Konstanzer vom ersten Spieltag nur zu gut. 

Weiterlesen: Konstanzer Basketballer wollen Serie ausbauen


   

ifm BASKETS erweitern die Familie

Kurz vor dem zweiten Heimspiel gegen die EVL Baskets Limburg, werden die ifm BASKETS, geschwächt durch den Ausfall von Nikola Fekete, familiär verstärkt. 

Nikolas Bruder Stefan Fekete unterstützt ab sofort mindestens während Nikolas Ausfallzeit das Team von Trainer Grzegorz Flisnik.

Weiterlesen: ifm BASKETS erweitern die Familie


   

Zu Gast beim Schlusslicht

VfB Gießen Pointers – ifm Baskets Konstanz (Samstag, 19:30 Uhr). – Erster gegen Letzter: Was sich für die ifm Baskets Konstanz wie eine klare Sache anhört, wird in Wirklichkeit wieder eine knappe Angelegenheit. Abgesehen von der Tatsache, dass die Tabelle nach zwei Spieltagen kaum Aussagekraft besitzt, wird das Auswärtsspiel in Gießen für die Konstanzer Basketballer alles andere als eine Kaffeefahrt. Das liegt nicht nur an der weiten Anreise in die mittelhessische Universitätsstadt, sondern auch daran, dass sich die Personalsituation kaum entspannt hat. „Es wird wohl das selbe Line-Up wie letzte Woche in Heidelberg“, berichtet ifm Baskets-Manager Christian Lipski, „wir hoffen aber darauf, dass diesmal Mac Dotzauer mitfahren kann“. Laurence Raschka und Nikola Fekete fallen weiterhin aus, auch Neuzugang Felix Förster kann die weite Auswärtsfahrt nicht antreten.

alt

Die Zeichen stehen also wieder auf ein knappes Kampfspiel, in welchem die Spieler an ihr Äußerstes gehen müssen. Und diesmal steht der Gegner bereits gewaltig unter Druck. Die VfB Gießen Pointers, einst schon Gegner von Konstanz in der ProB, verloren beide Auftaktpartien, unter anderem am ersten Spieltag gegen den USC Heidelberg, der vergangene Woche gegen Konstanz den Kürzeren zog.

Weiterlesen: Zu Gast beim Schlusslicht


   

Jetzt ist Teamgeist gefragt

USC Heidelberg II – ifm Baskets Konstanz (Samstag, 20 Uhr). – Die Welt könnte rundum in Ordnung sein bei den Konstanzer Basketballern: Mit dem überzeugenden Auftaktsieg gegen ein starkes Team aus Stuttgart hat die Mannschaft von Trainer Grzegorz Flisnik ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Nach dem überzeugenden Auftritt am vergangenen Samstag könnten die Konstanzer eigentlich auch die kommende Aufgabe gegen die zweite Mannschaft des ProA-Ligisten Heidelberg Academics mit breiter Brust angehen, ein gelungener Saisonstart steht in Aussicht.

alt

Doch nun hat sich die Personalsituation der ifm Baskets Konstanz dramatisch zugespitzt. Neben dem an Pfeifferschem Drüsenfieber laborierenden Laurence Raschka und Neuzugang Felix Förster, der beruflich verhindert ist, kann auch Nikola Fekete nicht nach Heidelberg fahren.

Weiterlesen: Jetzt ist Teamgeist gefragt


   

Einladung zur Abteilungsversammlung

Liebe Basketball‐Mitglieder, Eltern und Interessierte,

hiermit laden wir Euch zur Abteilungsversammlung der Abteilung Basketball des TV Konstanz ein.

Termin:
Mittwoch, 1.10.2014 Zeit: 19.00 Uhr

Ort:
Foyer Schänzlehalle

Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Bericht der Abteilungsleitung
  • Vorstellung neues Konzept Basketball in Konstanz
  • Aussprache
  • Verschiedenes


Wir würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Christian Lipski und Gerhard Schreiner


   

Seite 1 von 114




Next Games

Heimspiele

Keine Heimspiele zum nächsten Wochenende eingetragen.

Auswärtsspiele

Sa. 01.11.14

17:301.MännerCR2-KON

So. 02.11.14

17:301.FrauenPSK-KON

Unsere Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner